ICD-Schlüssel

Mit dem ICD-Schlüssel („Internationale Klassifikation der Krankheiten“) werden durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Diagnosen verschlüsselt. In Deutschland werden zwei Versionen des ICD-Schlüssels eingesetzt:

Der ICD-10-WHO wird weltweit als Grundlage für Todesursachenstatistiken verwendet sowie der ICD-10-GM (German Modification), der an die ambulante und stationäre Versorgung angepasst ist. Der ICD-Schlüssel schafft Transparenz bei medizinischen Diagnosen und dient der Qualitätssicherung sowie der Abrechnung stationärer Leistungen mittels Fallpauschalen.

Der ICD-10-GM wird jährlich durch das Deutsche Institut für medizinische Dokumentation für Gesundheit aktualisiert.

Menü